Untitled  

2019 - Umbau von Personenwagen

MÄRKLIN 4086 Ein schöner Märklin 4086 TEE Großraumwagen aus Blech mit Inneneinrichtung.Aber auch schön leer und dunkel! Da ich mittlerweile alle meine 4-achsigen Personenwagen umgebaut habe, kommt auch dieser hier dran!
Schleifer ist befestigt, Räder müssen gereinigt werden! Als erstes muss ein Märklin Schleifer 7198 zur Stromaufnahme drunter. Ein Kabel anlöten und durch die vorgesehene Öffnung am Wagenboden nach innen führen.
Außerdem macht es Sinn, zur besseren Kontaktaufnahmen die Räder mit einem Glasfaser Pinsel oder einen Schienen Radierer zu reinigen.
Kondensator im WC-Abteil Ein 470µF - 35V Kondensator puffert für einige Sekunden den Strom, sodass bei einer kurzzeitigen Kontaktunterbrechung z.B. einer Weiche, die Innenbeleuchtung nicht flackert. Er wird mit sanftem Druck im Toilettenabteil versteckt. Zwei kleine Stücke Schrumpfschlauch sollen Berührung mit dem Gehäuse vermeiden. Mit dem Dremel ein wenig Lack am Gehäuse wegschleifen und ein Kabel anlöten. Bei einem Blechwagen bekommt die LED Leiste Masse über das Gehäuse. Das erspart die Achsschleifer.
Es kommt Leben in die "Bude" Jetzt kommen die "Püppies" rein. Hierfür nehme ich aber nicht die schönen, teuren von Preiser. Zumal fast alle Figuren Bein- oder Oberschenkel amputiert werden. Sind die Sitze zu niedrig, hängen die Reisenden durch die langen Beine in der Luft. Sind die Sitzflächen zu breit, kommen sie nicht bis an die Rückenlehne. Die Verstümmelungen sieht man später aber nicht mehr.
LED Lichtleiste Die LED Leiste für die Innenbeleuchtung klebe ich mit drei schmalen Streifen Spiegelklebeband in die Dachabdeckung. Ich benutze dazu gerne die Waggoninnenbeleuchtung von Schönwitz oder Kokologgo. Die gibt es in weiß, warmweiß oder gelb. Die Leisten sind trennbar, mit einem Phasengleichrichter und Anschlüssen für einen Pufferkondensator und Zugschlussbeleuchtung bestückt. Die Helligkeit lässt sich über einen Drehregler einstellen.
Backpapier für noch wärmeres Licht Für ein noch wärmeres Licht klebe ich eine oder zwei Lagen Backpapier über die komplette Lichtleiste. Das habe ich in einem Modellban Forum gelesen. Ein Streifen von einer braunen Brötchentüte geht auch. Eine kurze Funktionsprobe auf dem Gleis, Helligkeit justieren, Dach wieder drauf – fertig! Wenn die Dachabdeckung von Blechwagen nicht mehr halten sollte, die Enden mit einer kleinen Flachzange vorsichtig (!) etwas nach außen biegen.
fertiger TEE-Wagen mit Beleuchtung und Figuren Durch die ca. 22 Volt Dauerspannung auf den Gleisen sind natürlich alle Waggons immer beleuchtet.Wen das stört, verbaut einen Funktionsdekoder (z.B. von TAMS), der im Waggon zwischen Stromzufuhr und LED Leiste gelötet wird. Mit eigener Adresse programmiert, lässt sich die Innenbeleuchtung dann einzeln pro Waggon, für ganze Züge oder zusammen mit der Lokbeleuchtung ein- oder ausschalten.