Untitled  
2019 - Fazit
Bis hier hin (01.05.2019) hat es Spaß gemacht - und viel Geld gekostet! Ein schöner Urlaub für meine Frau und mich wäre da schon drin gewesen! Würde ich es noch einmal machen? Ja, unbedingt! Obwohl - ich habe festgestellt, dass mir doch viele Fehler unterlaufen sind. Sei es bei der Planung der Gleise oder beim Aufbau allgemein. Damit kann ich aber (vorerst) leben. Es juckt mich aber bereits jetzt schon in den Finger, wieder etwas Neues zu bauen. Und dann werde ich darauf achten, die gleichen Fehler nicht noch einmal zu machen!

Was mir gefällt:

Ich habe mir einen Wunsch erfüllt und etwas gebaut, bei dem mir keiner reingeredet hat. Loks und Waggons, die ich als Kind immer schon haben wollte, fahren jetzt auf der Anlage. Ein bißchen stolz bin ich schon, dass das Meiste nach 48 Jahren noch geklappt hat. Vieles von früher ist mir wieder eingefallen, für alles andere gibt es heute das Internet oder den Herrn Flunkert von der Modellbahnecke!

Was mir im Nachherein nicht (mehr) so gefällt:

Ich würde nicht mehr mit Märklin anfangen, obwohl ich ja immer eine haben wollte! Alleine die ganze Verbauerei von Schleifern unter den beleuchteten Waggons, die dadurch einen hohen Rollwiderstand bekommen. Beim Zweileitersystem würden rein theoretisch zwei dünne Drähtchen um die Achsen ausreichen. Bei drei oder mehr Märklin Blechwagen mit Schleifer müssen die Loks schon schwere Arbeit leisten!
Ebenso die ganze Verkabelung. Bei Märklin wird traditionell mit Steckerchen gearbeitet. Da finde ich das TRIX System besser. Kabel von Weiche bis zum Schalter ziehen, anklemmen - fertig. Beim nächsten Mal würde ich auf Fleischmann, Roco, Piko, TRIX, Liliput oder Lima Zweileiter System setzen. Alleine die Auswahl an Waggons, Loks, Weichen und Gleisen ist für Zweileiter wesentlich höher. Bei Märklin ist man immer ein bißchen "gefangen" in deren System.
Was die Steuerung betrifft, vermisse ich die Multimaus von Fleischmann. In der Mitte die "0", nach links drehen für rücktwärts fahren, nach rechts für vorwärts. Wie bei den alten TRIX Trafos. Für einen Richtungswechsel an einem Märklin Trafo den Zeiger kurz unter "0" zu drücken, hat mir noch nie gefallen. Und das finde ich bei der Mobile Station 1 durch drücken des roten Knopfs auch nicht viel besser!

Jetzt aber habe ich erst einmal eine Märklin und die bleibt auch! Es müsste schon ein höherer Gewinn her oder einer, der alles an Loks, Wagen und Schienenmaterial komplett für einen guten Preis kauft. Dann würde ich durchaus nochmal von vorne anfangen.